Header

Willkommen

Die Nahwärme Burggrumbach eG bietet seit Oktober 2013 für die Mühläckersiedlung eine moderne Wärmeversorgung auf Basis nachwachsender Rohstoffe.
Zum Heizen und für die Warmwasserversorgung nutzen wir die Wärme von zwei Biogasanlagen, die wir über das genossenschaftseigene Wärmenetz transportieren.

Aktuelles

02.10.2019 Doppelte Lastschrift im Oktober

Durch ein Versehen wurde leider eine zweite Sammellastschrift für den 2. Oktober beauftragt.
Diese ist bereits storniert und bleibt ohne Wirkung, taucht allerdings inklusive Gegenbuchung dennoch bei den Wärmekunden auf dem Konto auf.
Wir bedauern dies und bitten das Versehen zu entschuldigen.

 

28.09.2019 M-Bus: Abschnitt 1 wieder aktiv

Mit mehreren Aktionen in der Seemühlstraße und Sterngasse ist es uns gelungen, den M-Bus von der Heizzentrale bis zur Mühläckerstr. 3 wieder zu aktivieren. Die Werte im Messwertserver sind noch mit Vorsicht zu behandeln, da sie nach der langen Ausfallzeit teilweise noch angepasst werden müssen.

Weitere Aktionen für die Abschnitte 2 und 3 sind in Vorbereitung.

 

24.05.2019 Generalversammlung 2019

Die Generalversammlung am 24. Mai 2019 war in 1,5 Stunden erledigt.

Nach einer Danksagung an verdiente Mitglieder wurde der Geschäftsbericht und der Jahresabschluss für das Jahr 2018 präsentiert und von der Versammlung genehmigt.

Trotz eines um 8% niedrigeren Wärmeabsatzes sind die Finanzen weiter geordnet und der Abbau der Bankschulden geht planmäßig voran. Durch von der Bank freigegebene Sicherheiten konnte darüber hinaus sogar eine Sondertilgung vorgenommen werden. Aufgrund geplanter Belastungen (Zählertausch in 40 Objekten) erreichte das Jahresergebnis und die rückwirkende Gebührensenkung nur etwa zwei Drittel des Vorjahresniveaus. Der Jahresüberschuss wird erneut auf neue Rechnung vorgetragen.

Allen Amtsträgern im Vorstand und im Aufsichtsrat wurden in getrennten Abstimmungen Entlastung für das Jahr 2018 erteilt. Im Hinblick auf eine gewünschte Verjüngung der Gremien sind Vorschläge gerne willkommen, auch wenn Neuwahlen erst in 2 Jahren wieder anstehen.

Trotz Rücktritt des Technischen Administrators soll die Störung des M-Bus zeitnah angegangen werden.

Die Versammlung endete mit einer kurzen Diskussion, in der u.a. angeregt wurde, die Wärmezähler künftig rollierend auszutauschen.

Danke für das gemeinsame Mitanpacken nach Ende der Versammlung!

 

Heizzentrale, Mai 2019

 

11.05.2019 Blühwiese

Zum Verbessern der Bodenbeschaffenheit wurde die Freifläche neben der Heizzentrale gefräst und mit Phacelia eingesät. Die einjährige Pflanze blüht blau/violett. Ein Austausch des Bodens war nicht notwendig, da der eingebrachte Mulch bereits weitgehend verrottet war. Danke ans Team!

Unter den Büschen gleich neben der Tür werden in den nächsten Tagen noch einige Bodendecker (Storchschnäbel) gepflanzt.

28.02.2018 M-Bus weiter gestört

Ein weiterer Vororttermin mit zwei Fachfirmen brachte leider nur kleine Fortschritte. Zwar sind neue M-Bus Module nun verfügbar, bislang konnten sie aber nur in 5 Objekten getauscht werden, da sporadisch auftretende Störungen auf dem Bus überprüft werden mussten.

Weitere Austäusche in der Seemühlstraße und Sterngasse sind vorgesehen.

 

19.01.2019 Jahresabrechnung für 2018

Im sehr warmen Jahr 2018 ist der Wärmeabsatz um 8 % gesunken.Trotz weiterer Aufwendungen (z.B. Zählertausch in 40 Objekten) konnte der Arbeitspreis erneut rückwirkend reduziert werden, allerdings nur in geringerem Maße als im Vorjahr.

Dennoch werden wir in Summe gut 11.000 Euro zurück erstatten. Es gibt 48 Erstattungen und nur 2 Nachzahlungen. Die Gutschriften bzw. Abbuchungen sind für Anfang Februar vorgesehen.

Die neuen Abschläge basieren auf dem Verbrauch des Vorjahres und werden 11x (von Februar bis Dezember) abgebucht. Die Preise bleiben unverändert.

 

17.12.2018 Störung der Datenübertragung (M-Bus)

Seit 04.12.2018 ist die Übertragung der Daten von den Wärmezählern zum Messwertserver gestört.

Ein erster Entstörversuch in dieser Woche war erfolglos, Ersatzteile sind bestellt.

Die Abfrage von Werten ist deshalb aktuell nur direkt am Wärmezähler möglich.

Nicht betroffen sind die Heizzentrale und die beiden Biogasanlagen.

 

Das Nahwärmeprojekt wird gefördert von: